Labor


Bei unklaren Beschwerden kann nach einer ausführlichen Erstanamnese eine mögliche Verdachtsdiagnose des Therapeuten durch verlässliche Laborwerte bestätigt oder ausgeschlossen werden. Ich arbeite daher mit modernen Labors zusammen, die den aktuellsten Stand der Labowertbestimmung repräsentieren.

 

Mit enstprechenden Urin- Stuhl- oder Blutuntersuchungen, können unter anderem folgende mögliche Beschwerdebilder abgeklärt werden.

 

  • Mikronährstoffdiagnostik, die Bestimmung von u.a. Vitaminen, Mineralien, oder Spurenelementen im Körper.
  • Allergiediagnostik
  • Mitochondriale Diagnostik wie beispielsweise bei oxidativem- oder Nitrostress
  • Endokrinologische (hormonelle) Diagnostik z.B. bei Schilddrüsen- oder Nebennierenerkrankungen
  • Hämatologie, also die Untersuchung der einzelnen Blutbestandteile
  • Kardiovaskuläre Diagnostik, zum Ausschluss von Herz-/Kreislauferkrankungen
  • Genetische Diagnostik, besteht z.B. eine angeborene genetische Veranlagung für Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)?
  • Magen-/Darmdiagnostik
  • Schwermetalldiagnostik
  • u.v.m.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellte Therapiemethoden um wissenschaftlich nicht anerkannte Verfahren handelt. Die getätigten Aussagen bzgl. einer möglichen Indikation für die einzelnen Therapien sind das Produkt einer Erfahrungsmedizin, die ebenfalls wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Es werden keinerlei Heilversprechen abgegeben.