Augenakupunktur nach Boel


Ebenso wie die 10 Methoden der Modernen Akupunktur, die in meiner Naturheil-praxis in München zur Anwendung kommen, wurde auch die Augenakupunktur von Prof. Dr. Boel aus Dänemark entwickelt. Dabei wird selbstverständlich nicht in, sondern für das Auge akupunktiert. Akupunktiert werden diverse Punkte an Kopf, Händen und Füßen.

 

Besonders die Makuladegeneration (altersbedingt, feucht oder trocken) und das Glaukom (grüner Star) können mit der Augenakupunktur nach Boel mit teilweise erstaunlichen Erfolgen therapiert werden.

 

Es wird angenommen, dass durch die Augenakupunktur die Mikrozirkulation im gesamten Auge angeregt wird und dadurch ein Selbstheilungsprozess eingeleitet werden kann. Selbst bei schwer therapierbaren Augenerkrankungen kann auf diese Weise eine Verbesserung des Zustandes erreicht werden. Je früher dabei die Behandlung beginnt, desto besser sind die Erfolgsaussichten.

 

Darüberhinaus lohnt es sich immer, gerade beim Auge auch andere Therapieverfahren parallel anzuwenden. Deshalb verwende ich auch beim Thema Augenerkrankungen ein auf den Patienten abgestimmtes Konzept zur Verbesserung seiner Sehfähigkeit. So ist beispielsweise die Versorgung mit den richtigen Mikronährstoffen für den Heilungsprozess des Auges essentiell. Auch Spagyrik und Homöopathie können die Erfolgsaussichten erhöhen. Nicht zuletzt wende ich die AIRNERGY©-Methode an, um die um die für die Mikrozirkulation des das Auges so wichtige Sauerstoffsättigung zu erhöhen.

Anwendungsbereiche der Augenakupunktur nach Prof. Boel


Die Augenakupunktur nach Prof. Boel kann bei den meisten Augenerkrankungen eingesetzt werden. In vielen Fällen kann das Fortschreiten der Erkrankung gestoppt, oder sogar eine Verbesserung erzielt werden. Weltweit bekannt wurde die Augenakupunktur durch erstaunliche Therapieerfolge u.a. bei folgenden Augenerkrankungen:

  • Trockene sowie feuchte Makuladegeneration
  • AMD (Altersabhängige-Makuladegeneration)
  • Diabetische Retinopathie
  • Glaukom (Grüner Star)
  • Retinopathia pigmentosa
  • Schädigung des Sehnervs
  • Astigmatismus
  • Netzhautablösung

Bei Kurzsichtigkeit und Katarakt (grauer Star) ist die Methode weniger geeignet.

Wie läuft eine Augenakupunktur ab?


Um bei schweren Augenleiden entsprechende Erfolge zu erzielen, wurde von Prof. Boel ein ausgefeiltes Behandlungskonzept entwickelt, das eingehalten werden muss.

 

Die einleitende Therapie erstreckt sich auf einen Behandlungszyklus von 2 mal 5 Tagen innerhalb von 2 Wochen, jeweils von Montag bis Freitag. Pro Tag sind dabei 2 Sitzungen von jeweils 30 Minuten notwendig, mit einer Pause von ca. 1 bis 2 Stunden zwischen den Behandlungen. Das heißt, Sie müssen pro Tag in etwa 2 bis 3 Stunden in meiner Praxis einplanen. Zwischen den Behandlungen können Sie selbstverständlich gerne einen Kaffee trinken, oder Mittagessen gehen. Nach diesen 14 Tagen sollte bereits eine Verbesserung Ihrer Sehfähigkeit eingetreten sein.

 

Um einen etwaigen Erfolg der ersten 2 Wochen weiter auszubauen ist es sinnvoll, weiterhin pro Monat eine Akupunkturbehandlung mit zwei 30-minütigen Behandlungen (im Abstand von einer Stunde) durchzuführen.

 

Wenn Sie die monatlichen "Auffrischungen" einhalten können, dann genügt im weiteren Verlauf einmal im Jahr ein 1-wöchiger Behandlungszyklus wie oben beschrieben. Ohne der monatlichen Auffrischung sollten 2 komplette 14-Tages-Zyklen pro Jahr durchgeführt werden, um den Erfolg nicht zu gefährden.

Erfahrungsberichte bei Makuladegeneration


Erfahrungsbericht Augenakupunktur
Patientenbericht Makuladegeneration

Der nebenstehende Bericht stammt von einer meiner Patientinnen, bei der sich innerhalb kürzester Zeit aus einer trockenen eine feuchte Makuladegeneration entwickelt hat. Ich möchte mich an dieser Stelle für ihr liebenswürdiges Dankesschreiben bedanken. Selbstverständlich hat die Patientin der Veröffentlichung zugestimmt.

 

Bedingt durch das Heilmittelwerbegesetz dürfen in einem Erfahrungsbericht keine Behandlungsmethoden, Medikamente oder sonstige Substanzen erwähnt werden, die zur Verbesserungen bei einer Erkrankung geführt haben. Entsprechende Stellen wurden deshalb von mir geschwärzt.

 

Wenn Sie den Brief anklicken, können Sie ihn in einer vergrößerter Ansicht lesen.




Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellte Therapiemethoden um wissenschaftlich nicht anerkannte Verfahren handelt. Die getätigten Aussagen bzgl. einer möglichen Indikation für die einzelnen Therapien sind das Produkt einer Erfahrungsmedizin, die ebenfalls wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Es werden keinerlei Heilversprechen abgegeben.