Aktuell: Besuchen Sie mich auf der Messe "bleibfit" am 19. und 20. Oktober 2019 auf dem Stand D7 in Halle 2, oder meinem Vortrag

"Schmerztherapie mit Akupunktur - und warum es funktioniert!"

...mehr erfahren

 


Neurologische Erkrankungen


Das Gehirn des Menschen ist unbestreitbar das komplexeste Gebilde, das auf unserem Planeten zu finden ist. Da es sich um das übergeordnete Zentrum handelt, welches die Steuerung aller wesentlichen Systeme im menschlichen Körper innehat, ist eine Schädigung leider meistens für den Betroffenen dramatisch.

 

In der Neurologie wird im Wesentlichen zwischen dem zentralen und dem peripheren Nervensystem unterschieden, wobei das Gehirn Bestandteil des zentralen Nervensystems ist. Je nachdem, welches der beiden Systeme durch eine Schädigung betroffen ist, stellt sich die Symptomatik dar.

 

Mit der Akupunktur gibt es glücklicherweise eine Behandlungsmethode, mit der selbst bei länger andauernden neurologischen Beschwerden teilweise noch gute Erfolge erzielt werden können. Selbstverständlich gilt aber auch hier, je länger eine Erkrankung andauert, desto schwieriger ist eine erfolgreiche Behandlung.

Mögliche Beschwerdebilder, die ich in meiner Praxis behandle


  • Lähmungen und Empfindungsstörungen z.B. nach einem Schlaganfall oder einer Hirnblutung
  • (unklarer) Schwindel
  • Beschwerden mit dem Ischias
  • ausstrahlende Schmerzen, Lähmungserscheinungen und Missempfindungen nach einem Bandscheibenvorfall
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Alzheimer/Demenz
  • Facialisparesen (Lähmung des Gesichtnervs)
  • Diabetische Polyneuropathie
  • Restless Legs
  • unklare Nervenschmerzen

Welche Therapieformen kommen zur Anwendung?


Wie bei allen Therapien in meiner Praxis, verfolge ich auch bei neurologischen Erkrankungen einen ganzheitlichen Ansatz.

 

Die Therapie im Fall neurologischer Krankheiten besteht in erster Linie aus einem Mix aus Akupunktur (YNSA - Yamamoto neue Schädelakupunktur und Moderne Akupunktur nach Prof. Boel) der Komplex-Homöopathie und dem Einsatz der Elektrostimulation. Auch eine gezielte Auswahl nervenregenerierender Mikronährstoffe ist ebenfalls Bestandteil des Therapieplanes.

 

Darüberhinaus spielt die Ernährung eine große Rolle. Bei vielen Krankheiten des Nervensystems kann mit einer gezielten Anpassung der Ernährung viel erreicht werden. Genannt seien dabei Multiple Sklerose, Parkinson, Alzheimer, oder die Diabetische Polyneuropathie (Empfindungsstörungen in den Gliedmaßen bei Diabetes, Restless Legs etc.).

Akupunktur: YNSA - Dr. Yamamoto bei der Behandlung einer halbseitig gelähmten Patientin


Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellte Therapiemethoden um wissenschaftlich nicht anerkannte Verfahren handelt. Die getätigten Aussagen bzgl. einer möglichen Indikation für die einzelnen Therapien sind das Produkt einer Erfahrungsmedizin, die ebenfalls wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Es werden keinerlei Heilversprechen abgegeben.